eThomas' Tikkun Blog

And the Truth will set you free.

Kenes Artzi and the Messianic Movement in Israel

leave a comment »

(German: Kenes Artzi und die Messianische Bewegung in Israel)

See also “Recommended Books” / Siehe auch “Empfohlene Bücher”.
.JPG
Learn, Grow, Think… Outside the Box!
Register
for Uriel ben-Mordechai’s weekly live webinars from Jerusalem here.



What is it, that should unite us Christians and Jews? It is the belief in the same God, the One who is the God of Abraham, Isaac and Jacob. But, no! Christianity has replaced God by Jesus Christ, and mutated the Jewish Monotheistic God (YHWH) into a Triune, Trinitarian God. Something that is clearly against the First and Second Commandment, as well as against Deut.6:4, and also Jesus’ call in Mk.12:29-31. For this reason, Christians and Jews will NEVER come to a common denominator. Many Christians rejoice that there are more and more “Messianic Jews” in Israel. What they do not know is that Messianic Jews are Christians. Why? They are Christians dressed in a Jewish-Messianic camouflage coat. They want to celebrate God’s feasts according to Lev.23, and they read a little Torah. But after all they are Trinitarians. For Judaism, or for a faithful Jew a No Go!
Uriel ben-Mordechai’s English book „If? The End of a Messianic Lie” is a real eye opener!
The book shows how the “Messianic Community Leadership Network” (MCLN), and Kenes Artzi, during a congress in June 2002 in Jerusalem, forced all “Jewish-Messianic” organizations which were present, to sign a paper acknowledging the deity of Jesus. The ones who didn’t sign, became excluded from the network and treated like lepers subsequently. A parallel to the Council of Nicea in 325 AD., where the result was the same!
The documents listed below show a small part of the Kenes Artzi tragedy. All content is © copyright Uriel ben-Mordechai!
BTW: Jesus (Yeshua is his real name) is the Messiah. He is neither God nor is he an angel, but the Anointed One of God and the Messiah (Yeshua HaMashiach). He was and is fully man, he died and was resurrected by God after three days, and he is now at the right hand of God, He will establish God’s Kingdom on earth.
The Jews do not expect a God from heaven as the Messiah, but a man of the tribe of David.
If Christians would finally understand this and accept the fact, that there is one God only and one Messiah, then the arrival of the Messiah could come close faster, and also the dialogue between Christians and Jews would be easier.
When will Christians learn that the God of the Jews and the Jewish faith is the root of the Christian faith, and not vice versa?!

Was ist es, was uns Christen und Juden verbinden sollte? Es ist der Glaube an den gleichen Gott, der Gott, welcher der Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs ist. Aber nein, die Christen haben Gott durch Jesus Christus ersetzt, bzw. aus dem jüdischen Monotheistischen Gott (YHWH) einen Dreieinigen, Trinitarischen Gott gemacht.
Etwas, das klar gegen das Erste und Zweite Gebot, sowie gegen 4.Mose 6,4 und Jesu‘ Aufruf in Mk.12,29-31, verstösst. Aus diesem Grund werden Christen und Juden NIE auf einen gemeinsamen Nenner kommen. Viele Christen freuen sich, dass es in Israel immer mehr „Messianische Juden“ gibt. Was sie nicht wissen, ist, dass messianische Juden Christen sind. Warum? Es sind Christen, die ein jüdisch-messianisches Tarnmäntelchen angezogen haben, die Feste gem. 3.Mose 23 feiern wollen und ein bisschen Torah lesen.
Aber es sind schlussendlich Trinitarier. Für das Judentum bzw. für einen Gottesfürchtigen Juden ein No Go!
Uriel ben-Mordechai’s englisches Buch „Falls? Das Ende einer Messianischen Lüge“ (Original „If? The End of a Messianic Lie“) ist ein Augen- und Herzensöffner!
Das Buch zeigt auf, wie das „Messianic Community Leadership Network“ (MCLN) und Kenes Artzi, anlässlich eines Kongresses im Juni 2002 in Jerusalem alle anwesenden „jüdisch-messianischen“ Organisationen nötigte, ein Papier zu unterschreiben, welches die Gottheit Jesu bestätigte. Wer nicht unterschrieb, wurde vom Netzwerk ausgeschlossen und in der Folge wie ein Aussätziger behandelt. Eine Parallele zum Konzil von Nizäa im Jahr 325 n.Chr., wo das Resultat das selbe war!
Die unten eingeblendeten Papiere zeigen einen kleinen Ausschnitt aus der Kenes Artzi Tragödie. Sämtliche Inhalte sind © copyright Uriel ben-Mordechai!
P.S. Jesus (Yeschua ist sein richtiger Name) ist der Messias. Er ist weder Gott noch ist er ein Engel, sondern der von Gott Gesalbte. Er war und ist ganz Mensch, er starb und wurde von Gott nach drei Tagen auferweckt, und er ist jetzt zur Rechten Gottes, bis er Gottes Herrschaftsreich auf Erden aufrichten wird.
Die Juden erwarten nicht einen Gott vom Himmel als Messias, sondern einen Menschen aus dem Stamm David.
Wenn Christen dies endlich verstehen und anerkennen würden, wäre der Weg für den Messias bereit, und auch der Dialog zwischen Christen und Juden.
Wann lernen Christen, dass der Gott der Juden und der jüdische Glaube die Wurzel ist, die uns trägt, und nicht die Christen die Juden tragen?!

Top of page



The following material is protected under copyright privilege. No authorization is given or implied to copy, forward, duplicate or otherwise publish and/or disseminate any of the above material contained in this blog post, to any other 3rd party without the expressed written permission of the provider, Uriel ben-Mordechai of Jerusalem (uri@ntcf.org).

A. The Beit Asaf Expulsion Order
B. Letter from No’am Hendren advocating the Expulsion of Congregation Heftzibah …
C. The Kenes Artzi Theological Declaration (in English, Russian, Hebrew and Amharic [Ethiopian])
D. The Kenes Artzi Program of Speakers (in Hebrew)
E. Email exchange, in connection with the Kenes Artzi …… over the MCLN network
F. The MCLN Suspension of U. ben-Mordechai from the network
G. The MJAI response to Israel Today’s Article of Nov 2001, written to the Messianic Community in 2002
H. Statement of Dr. David Tel Tzur (Congregation Heftzibah)
How it all began … / Wie es alles begann …


Appendix A: Counterfeit Messianic Jews / Messianic Christians – Statements of Faith
.
.
.

.
A. The Beit Asaf Expulsion Order (in English)

.jpg

Top of page
.
.
.

.
B. Letter from No’am Hendren advocating the Expulsion of Congregation Heftzibah from the Messianic Community (in English)

.jpg

Top of page
.
.
.

.
C. The Kenes Artzi Theological Declaration (in English, Russian, Hebrew and Amharic [Ethiopian])

.jpg

Top of page
.
.
.

.
D. The Kenes Artzi Program of Speakers (in Hebrew)

.jpg
Top of page
.
.
.

.
E. Email exchange, in connection with the Kenes Artzi between Tsvi Sadan and No’am Hendren over the MCLN network (in Hebrew)

.jpg
.jpg
.jpg
.jpg
.jpg

Top of page
.
.
.

.
F. The MCLN Suspension of Uriel ben-Mordechai from the network (in English)

.jpg

Top of page
.
.
.

.
G. The MJAI response to Israel Today’s Article of Nov 2001, written to the Messianic Community in May of 2002 (in Hebrew)

.jpg

Top of page
.
.
.

.
H. Statement of Dr. David Tel Tzur (Congregation Heftzibah), that was supposed to have been read publically at the Kenes Artzi meeting of June 2002, in Hebrew and in English.

.jpg

.jpg
.jpg

.jpg
.jpg

.jpg

Top of page

(Deutsche Übersetzung)
6. Juni 2002
An alle, denen Gottes Wahrheit in Yeshua dem Messias (Jesus Christus) wichtig ist.
Das Christentum, welches sich die “Botschaft der Liebe” auf die Fahne geschrieben hat, hat die schlimmsten und kriminellsten Akte in der Geschichte verübt – Mord, Verbrennen auf dem Scheiterhaufen, Inquisitionen, Pogrome, Vertreibung, Ausschluss, und – am grauenhaftesten – den Holocaust. Dies sind alles Früchte der selben falschen und götzendienerischen Lehre, welche Sie heute an dieser Konferenz kämpferisch verteidigen wollen. Das ist nicht die Lehre von Yeshua dem Messias. Die grossen christlichen Theologen, an deren Theologie Sie sich halten, welche selber von einem unfassbaren Hass auf Gottes Volk, das jüdische Volk, besessen waren, sind hinter diesen Gräueltaten gestanden.
Als wir erklärten, dass für Juden, welche an Yeshua glauben, sich an die Torah halten müssen, riefen Sie laut “Sie sind aus der Gnade gefallen, Sie verneinen das Werk von Yeshua dem Messias!”.
Als wir dafür eintraten, dass das Land Israel den Bewohnern Israels allein gehört und kein Teil davon an eine andere Nation gegeben werden sollte, und dass Yehudah v’Shomron (Judäa und Samaria) das Zentrum des dieses Erbes sind, ein Land, das allein dem Volk Israel gehört, klagten Sie uns der Rebellion an. In alledem waren Sie schnell bereit zu richten. Gottes Zusagen anhand der Schrift interessier(t)en Sie nicht.
Und jetzt, wenn dieses Thema der Gottheit (Yeshuas) einmal mehr aufkommt, sind Sie schnell bereit, zu handeln. Auch dieses Mal sind Sie auf dem Richterstuhl und erlauben sich, das Urteil über andere zu sprechen, so als würden Sie selbst auf Gottes Richterstuhl sitzen.
Sie repräsentieren nicht einmal die gläubigen Juden in Israel. Fast alle von Ihnen, wenn nicht alle, sind Heiden (d.h. nicht Juden), welche die Torah ausser Kraft gesetzt haben und deren Erbe verachten. Die Lehre, für welche Sie kämpfen, und Sie mögen Sie nennen, wie immer Sie wollen, die “Trinität”, “Der Gott in Drei, welcher Einer ist” oder “Jeder von ihnen gleichzeitig und unabhängig Gott”, oder “Jesus allein”, oder “Jesus im Mittelpunkt”, alle von ihnen sind gegen Gott in ihrem innersten Wesen, oder – wie ein heute Anwesender sagte: “Ketzerei im Kern”.
Alles, was Sie (bezüglich Trinität) hier lehren, hat keine biblische Basis und basiert auf keiner Aussage/Lehre von Yeshua oder seinen Talmidim (Jüngern).
Sie haben alle ein Ziel: Israel (bzw. das Judentum) für ungültig zu erklären! So, wie auch Yeshua’s Name auf Jesus oder Yesus oder Xesus abgeändert wurde, sein Wesen dermassen verändert, damit er Gott werden konnte. Sie scheinen nicht zu verstehen, wer der Gott Israels ist oder wer Yeshua der Messias ist, der Erretter und Erlöser Israels. Das jüdische Volk, das Volk Israels, wird Ihre falsche Lehre nicht akzeptieren, so wie es auch bis auf den heutigen Tag keine andere christliche Lügendoktrin anerkannt hat. Sie machen dem Namen Yeshua keine Ehre, im Gegenteil.
Jeder wahre Jude rezitiert im Morgengebet (Shacharit) das “Avinu Malkeinu” (Unser Vater, unser König), wo er sagt:
“Unser Vater, unser König, vergelte denen, die in Deinem Heiligen Namen umgekommen sind. Unser Vater, unser König, vergelte denen, die um Deiner Einheit willen umgebracht worden sind.”
Und wenn einem Juden die Wahl zwischen dem Kreuz und dem Schwert gegeben wird, ruft er aus: “Höre, Israel, der HERR ist Gott, der HERR allein!” Das ist unser Schrei bis auf heute!
Wenn Sie zum “Sh’ma Israel – Höre, Israel, …” zurückkommen, dann danken Sie Gott!
Wir brauchen Ihre (christliche) Liebe nicht, und Sie müssen nicht definieren, was Rettung für uns (Juden) bedeutet.
Es ist klar, dass Sie Angst haben, dass Ihr Glaube ins Wanken kommt, wenn Sie die Doktrin der Trinität hinterfragen, denn wenn jemand sie hinterfragt, dann könnte die finanzielle Unterstützung Ihrer Kirche aufhören, oder eine Person würde in Frage gestellt. Tatsache ist, dass die meisten von Ihnen Ihr Einkommen von Kirchen beziehen, welche ebenfalls diese falsche Doktrin lehren.
Wir möchten Ihnen klar machen, dass es in vielen Versammlungen hier in Israel, aber auch in Ausland, viel mehr Leute gibt als Sie denken, welche Ihr falsche (Trinitäts-)Lehre ebenfalls nicht akzeptieren, aber auch sie haben Angst, von Ihnen gerichtet zu werden, exkommuniziert, der Gnade und Rettung entzogen, und am Abendmahl nicht mehr teilnehmen zu dürfen. Sie wissen ebenfalls, dass sie ihr soziales Netzwerk verlieren werden, an welches sie sich so gewöhnt haben. So verharren sie eingeschüchtert und in Stille.
Heute führen Sie wieder so eine messianische Inquisition durch. Für diese müssen Sie eines Tages (vor Gott) gerade stehen.
Möge Gott sein Volk Israel segnen,
und schnell in diesen Tagen den Erretter und Erlöser Israel’s bringen.
Der König und Messias, welcher in Ewigkeit sein wird,
welchem alles, aber auch wirklich alles gehört,
Yeshua dem Messias.

Dr. David Tel Tzur
Dr. Emanuel Gazit
Kehilat Heftzi-ba
Ma’aleh Adumim



End (c) copyright section U. ben-Mordechai
Top of page
.
.
.


.
How it all began … / Wie es alles begann …
It led to a spiritual Tsunami, having Christians in Israel, who allegedly call themselves “Messianic Jews”, defend the pagan Trinity dogma (to gain deeper insight, you must read the book “If – The End of a Messianic Lie”):
“THE TRINITY – Midrash or Dogma” by Tsvi Sadan, the infamous “Israel Today” article in November 2001 that resurrected the trinity (in Hebrew “Shiloosh”) debate for Israel in the 21st century:

Dies führte zu einem geistlichen Tsunami, indem sich Christen in Israel, die sich fälschlicherweise “Messianische Juden” nennen, ihr heidnisches Trinitätskonzept verteidigen liess (um tieferen Einblick in die Materie zu erhalten, muss das Buch “If – The End of a Messianic Lie” gelesen werden):
“Die Trinität – Midrash oder Dogma” von Tsvi Sadan, ein berüchtigter “Israel Heute” Artikel im Nov. 2001, welcher die Debatte der Trinität (in hebräisch “Schilusch”) im 21. Jahrhundert neu aufflammen liess:

.jpg
.
.
“MESSIANIC JEWS – Debate the Deity of Jesus”, Israel Today, Nov. 2001:
“Messianische Juden – Debatte über die Göttlichkeit Jesu”, Israel Heute, Nov. 2001:
.jpg

Top of page
.
.
.



.
Appendix A: Counterfeit Messianic Jews / Messianic Christians – Statements of Faith

Top of page
.
.
.



Please report broken links to TMRelay (@) gmx.ch. Thank you.
Bitte ungültige Links an TMRelay (@) gmx.ch melden. Danke.

Posted by Thomas M. – http://www.eThomas.ch
Truth or Tradition

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: